zur Startseite
 
unsere Ziele
die Satzung
der Vorstand
Ihre Unterstützung
Wir sagen Danke
 
Ralswiek auf Rügen
Anklam
Greifswald
Baden - Baden
  Christian Stefan Krebs
  in den Augen der Mutter
  Der Unfall auf der A5
  Gedanken der Mutter
  Danksagungen
 
Beifahrertod
Tod der Unschuldigen
 
Terminkalender
Pressemeldungen
Bildergalerie
Videoarchiv
Forum
Du bist nicht alleine (Linkliste)
Gäste- u. Kondolenzbuch
Internet Tagebuch
 
Kontakt zu uns
Wegbeschreibung
Impressum

Linkt uns auf Eure Seite
 
Hotline für verwaiste Eltern und Angehörige von im Strassenverkehr getöteter Kinder und jungen Erwachsenen
 
 

Liebe Familie, liebe Freunde, liebe Nachbarn,
liebe Wohnungseigentümer, liebe Geschäftsfreunde!

Ich danke auch im Namen meiner ganzen Familie für die große Anteilnahme am Tod von Christian (geb. 6.1.1988, gestorben 28.3.2006). Wir haben es noch nicht verstanden und werden Monate oder Jahre brauchen, die Trauer zu überwinden und wahrscheinlich sogar nie aufhören, den Verlust von Christian immer wieder schmerzhaft zu spüren.

Ein für uns nervenaufreibendes Strafverfahren gegen den jungen Unfallverursacher steht noch bevor.

Wir werden all dies schaffen, zusammen mit unserer Familie, mit den Freunden, mit neuen Freunden und auch dank der großen Anteilnahme. Viele Menschen unterstützen uns, viele Menschen sind bei uns, wir fühlen uns getragen und gut aufgehoben. Wir wären nicht wir, würden wir kapitulieren.

Mögen wir alle an einem solchen Erlebnis erfahren, wie wichtig wir uns gegenseitig sind und uns dies immer wieder mitteilen. Am Ende bleibt nur die Erinnerung, und diese schön werden zu lassen, ist heute und in jeder Minute unsere Aufgabe und das jeden Tag.

Fast 3.000,00 € Spenden sind Stand 19.4.2006
auf dem Konto der „ZNS - Hannelore Kohl Stiftung“ eingegangen.

Wir danken auch im Sinne von Christian allen Spendern.
Ihr Geld kann dort anderen, nicht so schwer hirnverletzten Menschen helfen.

Vielen Dank

Bettina Krebs &  Kai-Uwe Trinks
mit allen geliebten „Patchworkfamilienkindern“: Christian, Carsten, Sven & Sonja
Bernd und Doris Krebs mit Markus
und die gesamte große mit uns allen liebevoll verbundenen Familie:

Krebs - Müller - Mauelshagen - Ufermann - Trinks - Hansen - Lange
und wiederum deren geliebten „Anhängen“ in den unendlichen Verzweigungen unseres Familienclans

Abschiedswünsche von Christians Mitschüler aus der 10.ten Klasse,
welche mir bei der Beerdigung übergeben worden sind.

Wir freuen uns auf jede schöne Stunde oder auch nur Minute mit allen Menschen, die uns wohl gesonnen sind und uns tragen und die sich auch vielleicht mal von uns tragen lassen. Wir freuen uns, dass wir alle füreinander da sind.

Zitate aus den unzähligen Trauerkarten, die wir anlässlich von Christians Tod erhalten haben:

Er wird in meiner Erinnerung als ein ganz besonders wertvoller junger Mann bleiben.
Unsere ganze Familie hat Anteil genommen an seiner Entwicklung zu einem hilfsbereiten Menschen mit eigenständigen Vorstellungen. Sein Radfahrhobby haben wir bewundert und um den Handwerker im Haus in Sachen kaputte Räder habe ich Euch immer etwas beneidet. In der Weise werden wir Christian in Erinnerung behalten.
Ich wollte Ihnen noch sagen: Für mich war Christian in der Konfirmandenzeit einer der Liebsten, ich denke an Ihn mit großer Sympathie.
Er war ein prachtvolles Kind. ..... Christian hat gelebt und er hat Menschen Freude gemacht.
Ein paar Tage vor seinem 18. Geburtstag hatte ich ihn nach einigen Jahren kurz bei Euch gesehen und noch zu Barbara später gesagt, was für ein netter Junge Christian ist.
Wir werden Christian als einen liebenswerten Menschen in Erinnerung behalten.
Ich hatte Christian zwar selbst nicht im Unterricht, kannte ihn aber vom vergangenen Schuljahr, als er zwei kleine Excursionen mit meinem damaligen Chemie-Leistungskurs mitmachte. Er war ein sehr freundlicher, höflicher und zuvorkommender junger Mann, wie man sie heute selten trifft.
Wir werden diesen jungen und lebensfrohen Menschen nicht vergessen.
Es bleibt die Erinnerung an diesen zuversichtlichen jungen Mann, der in Geborgenheit in Ihrer Nähe aufwachsen konnte und Ihre Kraft und Liebe gespürt hat.